Zum Hauptinhalt springen

Einschulungs Disco 2017

Am 16.09.2021 wurde das Geheimnis gelüftet und die erste Einschlungs Disco wurde gestartet.
Unter dem Motto #ETFA21 (steht für: Ein Tag Für Alle) wurden die jüngeren Besucher (4 bis 12 Jahre) mit ihren Eltern zur Einschulungs Disco eingeladen.
Um 14.30 Uhr ging es los.
Und das Highlight an diesem Tage war der Besuch von Zauberer Kalle und dem Boxer Vincent Feigenbutz der an diesem Tage allen Kindern ein Autogramm gab.

Einschulungs Disco 2018

Zum zweiten mal ging die Einschulungs Disco am 15.09.2021 bei bestem Wetter an den Start. Auch die erneute Schirmherrschaft von Michael Möslang dem Bürgermeister der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten erfreute nicht nur das #ETFA-18 Team sondern auch die ganze Tennisabteilung des TC RW Hochstetten.
Das diesjährige Highlight war das Krümelmonster (Original) und was sollen wir sagen nicht nur die über 500 Besucher fanden den Auftritt klasse – nein wir schafften sogar den Weg in die Landesschau.

Einschulungs Disco 2019

Der Besucherrekord wurde im dritten Jahr mit über 900 Besuchern erreicht und auch dieses Jahr bei traumhaftem Wetter. Mit JoNaLu die bekannten Figuren aus dem ZDF hatten wir einen Megaerfolg und die Familien kamen in großer Anzahl zur Einschulungs Disco 2019.
Mit Jasmin Reiter durften wir dann noch ein weiteres Highlight erleben. Yasmin Reiter kam mit ihrer Urban Movement Studio & Team vorbei und verzauberte die Gäste mit ihrer Neon-Show.

Keine Macht der Gewohnheit

 

Das Loslassen alter und bestehender liebgewonnener Gewohnheiten empfinden

viele als unangepasst und unangenehm.

Aber dies ist nicht verwunderlich, denn unser Gehirn hegt einen Widerstand gegen Veränderungen in unserem gewohnten Umfeld und den daraus resultierenden zeitlichen Abläufen.

 

„Wer also nicht experimentiert, verliert.“

 

Sich den Pandemieereignissen zu ergeben liegt nicht in der DNA des Teams um Ralf Schütten & Sven Klumpp.

Und so war man selbstverständlich sehr enttäuscht, als das für 2020 geplante Wintermärchen nicht stattfinden konnte.

Aber nach ein wenig Abstand fingen wir in unserem #ETFA21-Team wieder an, unseren Ideen freien Lauf zu lassen und bildeten so das Grundprinzip (übrigens schon seit vielen Jahren) für Innovationsaustausch in unserem #ETFA21-Team.

Genau dieser Freiraum schuf die Motivation, den österreichischen Künstler Josh. nach Linkenheim-Hochstetten zu lotsen.

Es musste nun an unserem Mindset gefeilt werden, um mit dem Management des Künstlers in Kontakt zu treten. Dies gelang mit prominenter Unterstützung und so konnten wir über die Zentrale des Managements in Wien den Weg zum deutschen Management nach Hamburg nehmen und die ersten Eckdaten eines Auftritts in Linkenheim-Hochstetten feststecken.

Das erste Etappenziel war geschafft - nun fanden unzählige Gespräche statt, wie man den genauen Ablauf am 11.12.21 gestalten wolle. Schnell war klar: Ein Stadion muss her, damit wir a) den passenden Rahmen für dieses neu geschaffene Event, ein Musik-Konzert, schaffen  können und b) im Zeichen der Pandemie einen Bereich im Freien haben, der alle Möglichkeiten bereitstellen sollte, um mit den Regeln und den Corona-Anforderungen zu bestehen.

Sowohl beim Wintermärchen 2021 als auch beim Popkonzert 2021 wollten wir aber erreichen, mit anderen Vereinen zu kooperieren und das ist dem #ETFA21-Team mit dem Musikverein „Harmonie“ aus Linkenheim-Hochstetten und dem CVJM Hochstetten gelungen.

Diese beiden genannten Vereine dürfen ebenfalls auf der eigens für den Musiker Josh. gebauten Bühne auftreten.

Vielen anderen Vereinen bieten wir die sportliche Möglichkeit, beim Eis-Hardt-Cup auf dem Wintermärchen für Furore zu sorgen bzw. schlicht weg einfach nur winterlichen Spaß zu haben.

Schlussendlich erhielten wir im vergangenen Jahr - wie auch in diesem - sehr viel Zuspruch. Aber es gibt auch Unternehmen, die aus den unterschiedlichsten Gründen unser Projekt und die damit verbundene Förderung der Jugendarbeit in unserem Verein in Linkenheim-Hochstetten nicht unterstützen.

Richtige Entscheidungen treffen auf Grundlage von fundierten Inhalten, das war und ist das Vorgehen unseres #ETFA21-Team und so versuchen wir nicht, den größtmöglichen Ertrag in den Vordergrund zu stellen, sondern das mögliche Risiko für den Verein gerade in Zeiten der Pandemie zu minimieren. Vor allem der Spaß und die gute Laune für die ganze Familie stellt das Korsett für 13 tolle Tage im Dezember 2021.