Zum Hauptinhalt springen

Hardt-Cup-Eisstockschießen (Firmen/Vereine/Freizeit-Teams)

Es können sich Firme, Vereine oder Freizeit-Teams, die jeweils aus mind. 4 Personen bestehen, anmelden. Gegen eine Teilnahmegebühr von 50€, die spätestens am Tag der Veranstaltung an der Tageskasse zu hinterlegen ist, ist die Mannschaft spielberechtigt. Im Preis enthalten ist auch ein Begrüßungsglühwein (alkoholisch oder alkoholfrei) sowie die Hardt-Cup-Eisstockschießen-Spielregeln. Zwei Spiele sind für die Mannschaften garantiert. Zu gewinnen gibt es die ersten Hardt-Cup-Eisstockschieß-Pokale 2021 (1. bis 3. Platz), diese werden dann vom Bürgermeister Michael Möslang übergeben. 

Spielanleitung und Regeln

Hardt Cup – Eisstockschießen 2021

beim TC RW Hochstetten Wintermärchen

Angemeldete Teams

VBK-Karlsruhe, netzreich, Fahrrad-Shop-Schmidt, Gemeinde Linkenheim-Hochstetten Verwaltung, BMW Ratzel, Burgstahler Finanzen,

Bauhof Gemeinde Linkenheim-Hochstetten, Team Sven Holzmann, Theke-Neuret, TelemaxX, Burgstahler Vorsorge, Holzwerkstatt Max Geiger, 

Frauen Union, TC RW Hochstetten, Cuffaro Immobilien, CDU, Max Ritz, Tansky, Vibema, Schwab Baumaschinen

 

Eisstockschießen

ist eine Sportart mit viel Tradition. Beim Eisstockschießen wird ein aus Stockkörper, verschiedenen Laufsohlen und dem Stiel bestehendes Sportgerät durch schwungvolles Werfen zum Gleiten gebracht.

Material

Jede Mannschaft bekommt vier Eisstöcke. Auf dem Zielfeld liegt eine Daube (ein loser Gummiring).

Das Spielfeld besteht aus einem Zielfeld, an einem Ende der Bahn, einem Standfeld am anderen Ende und einer länglichen Strecke in der Mitte.

Wichtig sind der Witterung und Temperatur angepasste bequeme, nicht einengende Kleider, warme Schuhe mit Gummisohlen.

Ziel

Im Spiel geht es darum, mit den eigenen Stöcken die beste Lage zu dieser Daube zu erreichen. Das heißt, sie näher an der Daube zu platzieren, als ein gegnerischer Stock steht. Um die beste Lage zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, daraus entsteht der Reiz und die Abwechslung im Spiel. Es bieten sich an, den gegnerischen Stock mit dem eigenen wegzuspielen, den eigenen näher als den gegnerischen zu platzieren, einen im Zielfeld stehenden Stock mit dem eigenen in Bewegung zu setzen oder die Lage der Daube mit einem Stock zu verändern. Wird die Daube außerhalb des Zielfeldes geschossen, wird sie in die Mitte zurückgelegt. Stöcke, die das Zielfeld nicht erreicht haben und in der Mitte der Strecke zum Stehen gekommen sind, werden aus dem Spielfeld genommen, um die nachkommenden Stöcke nicht zu behindern.

Mannschaft

Pro Bahn bewegen sich zwei Mannschaften á vier Personen. Pro Kehre (Durchgang), hat jeder Spieler einen Schuss. Ein Spiel kann aus mehreren Kehren bestehen.

Spielverlauf

Ein Spieler von Mannschaft 1 schießt an und versucht, seinen Stock möglichst nah an die Daube zu legen. Schafft er es, muss nun ein Spieler von Mannschaft 2 versuchen, den gegnerischen Stock entweder von der Daube wegzuschießen oder noch näher heran zu kommen. Abwechselnd versuchen die anderen Spieler von beiden Mannschaften, den gegnerischen Stock von der Daube zu entfernen oder noch näher an die Daube zu kommen. Wenn alle Stöcke verschossen sind, erfolgt die Wertung. Nach jeder Kehre wechselt die anschießende Mannschaft.

Wertung der Punkte

Nach jeder Kehre wird abgerechnet. Gezählt werden alle Stöcke, die mindestens die Begrenzungslinie berühren. Die Stöcke, die am nächsten zur Daube liegen, werden gewertet, sofern sie nicht durch gegnerische Stöcke unterbrochen werden. Bei gleicher Entfernung gegnerischer Stöcke zur Daube werden für diese Stöcke keine Punkte vergeben. Zur Wertung zählt der der Daube nächststehende Stock drei Stockpunkte. Jeder weitere Stock der gleichen Mannschaft, der ebenfalls näher zur Daube steht als der bestplatzierte Stock des Gegners, erhält zwei weitere Stockpunkte. Insgesamt sind also von einer Mannschaft pro Kehre maximal 3+2+2+2 = 9 Stockpunkte zu erzielen. Für jeden Sieg gibt es zwei Spielpunkte, für ein Unentschieden (kein bewertbarer Eisstock im Zielfeld) je einen Spielpunkt. Die Mannschaft mit den meisten Spielpunkten aus allen Kehren hat das Spiel gewonnen, bei Punktgleichheit entscheidet die Summe der in allen Kehren erzielten Stockpunkte. Ist auch dann noch das Ergebnis unentschieden, entscheidet ein Stechen (eine Kehre) zwischen den Mannschaften.

Verhalten auf dem Eis

Während ein Spieler den Eisstock in Richtung Daube schwingt, muss aus Sicherheitsgründen der Bereich hinter dem Spielenden freigehalten werden.

Turnierausschreibung

Hardt Cup – Eisstockschießen 2021

Turnierzeitrahmen Tag 1

Sonntag 12.12. 2021

Turnierstart 9.45 Uhr

Tagesende ca. 21.00 Uhr

Turnierleitung

Sven Klumpp

Marcus Mäusner

Michael Straub

Ralf Schütten (Oberschiedsrichter)

Turnierarzt

Dr. Lauber

Startgeld pro Team

50 Euro

Teilnehmer pro Team

Fünf Teilnehmer. Davon Vier im Spiel. Ersatzspieler kann bei Kehren Wechsel ausgetauscht werden.

Turniermodus

Bleibt der Turnierleitung vorbehalten,

je nach Anzahl Teams.

Turnierablauf

- Jedem Team werden vier Spiele zugesichert.

- Bei Turnierbeginn, erste Runde,

15 Minuten Einspielzeit, danach ohne.

- Gespielt wird jedes Spiel auf drei Kehren.

- Spielzeit pro Spiel, ca. 30 Minuten

Siegerpokal aus Holz (Handgeschnitzt)

Drei Pokale 1,2,3

beim TCRW Hochstetten Wintermärchen